Monitoring in der Ukraine

Wir suchen zivile Beobachterinnen und Beobachter für die Ukraine!

Zur Zeit suchen wir wieder Monitore für die OSZE-Mission in der Ukraine - ein herausfordernder Auftrag. Mehr Informationen dazu finden Sie mit Klick auf diese Ausschreibung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Übrigens: Einer unser zivilen Experten bei der SMMU stand Rede und Antwort: erfahren Sie mehr über der Alltag eines "Monitors" bei deutschland.de (März 2018).

 

Das ZIF-Team

 

 

 

Im März 2018 hat der Ständige Rat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) die Special Monitoring Mission (SMM) to Ukraine erneut verlängert. Das Mandat endet nun am 31. März 2019. Derzeit sind rund 800 internationale Beobachter/innen und weitere Missionsangehörige im Einsatz. Mit aktuell etwa 30 Sekundierten ist Deutschland einer der größten Personalsteller.


Seit Juli 2014 beobachtet zudem die OSCE Observer Mission at the Russian Checkpoints Gukovo and Donetsk mit 16 zivilen Beobachtern die russisch-ukrainischen Grenzübergänge Gukowo und Donezk (Oblast Rostow am Don; nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen ostukrainischen Gebietshauptstadt). Die Mission ist auf russischem Territorium stationiert.

 

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Katharina Scheufele

Team Human Resources, Operations

k.scheufele(at)zif-berlin.org

 

Julia Gellermann

Team Human Resources, Operations

j.gellermann(at)zif-berlin.org